Start
Arbeitsbereiche
Nachrichten
Kalender
Über uns
Verlag
Stellen
Spenden
Kontakt

momento 2018

Montag, 19. Februar 2018

Und Sara sprach: Gott hat mir ein Lachen zugerichtet.
(1.Mose 21,6)

Herr, wohin sonst sollten wir gehen? Wo auf der Welt fänden wir Glück? Niemand, kein Mensch kann uns so viel geben wie du. (Thea Eichholz)

Vom Zufall zum Glücksfall

"Na, so ein Zufall!" "Zufällig warst du an Ort und Stelle ?" "Da hat wieder mal der Zufall seine Hände im Spiel gehabt." Viele Redewendungen handeln vom Zufall. Sobald wir etwas nicht genau erklären können, wird es eben auf diesen geschoben. Sara, Abrahams Frau, erlebt auch einen "Zufall", aber anders: Ihr fällt etwas zu. Sie wird schwanger und bekommt im hohen Alter ein Kind. Niemand konnte damit rechnen. Manche Menschen werden gesagt haben: "Was für ein Zufall!" Aber Sara weiß, dass Gott ihr das Kind geschenkt hat, es ist ihr "zugefallen". Gott hat sie beschenkt und glücklich kann sie lachen, denn sie weiß: Mein Glück ist nicht zufällig entstanden, mein Glück kommt von Gott. Gott beschenkt auch uns. Wir können die Hände öffnen und auf seine Gaben warten. Es fällt uns zu, aber es trifft uns nicht zufällig. (Z-Dr)

Bibellese:

1.Mose 21,1-8

Lied:

Ich lobe meinen Gott ...
[EG 272 und GL 231; ErG 8]



Impressum | © 2018 NEV

Neukirchener Erziehungsverein
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 3920
E-Mail: info@neukirchener.de