Start
Arbeitsbereiche
Nachrichten
Kalender
Über uns
Verlag
Stellen
Spenden
Kontakt

momento 2018

Montag, 22. OKtober 2018

Du tust deine Hand auf und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen.
(Psalm 145,16)

Auf unsere Augen kommt es an, wenn wir satt werden wollen. Für Augen, die Ausschau halten nach Gott, öffnet sich der Horizont. In diesen Augen spiegelt sich erfülltes Leben. (Reinhard Ellsel)

Für alle genug

Bei diesem Spruch aus Psalm 145 stelle ich mir eine große Tischgesellschaft vor - früher auf einem Bauernhof: Der Hausvater verteilt das Mittagessen. Vom Eintopf bekommt jeder und jede etwas in den Teller. Alle - Kinder, Mägde und Knechte - bekommen ihren Anteil von der Mittagsmahlzeit zugeteilt. Wie so ein Hausvater ist Gott, der allen seinen Geschöpfen die Nahrung zuteilt. Gott hat nach der Sintflut versprochen: "Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht" (1.Mose 8,22). Der gute Lebens-Rhythmus, den Gott schenkt, steht hinter diesem Mittagsgebet. Dass Menschen nach Brot oder Leben hungern müssen oder sich den Teller ihres Lebens zu voll packen, ist nicht Gottes Wille. Wir sollen zufrieden leben können. (E-L)

Bibellese:

Psalm 145,15f

Lied:

Nun saget Dank und lobt den Herren ...
[EG 294 oder GL 222; ErG 75]



Impressum | © 2018 NEV

Neukirchener Erziehungsverein
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 3920
E-Mail: info@neukirchener.de