Start
Arbeitsbereiche
Nachrichten
Kalender
Über uns
Verlag
Stellen
Spenden
Kontakt

Neukirchener Kalender 2018

Montag, 21. Mai 2018

Ich bin der HERR, dein Gott. (Psalm 81,11)

"Der Herr" - das könnten wir leicht missverstehen. Doch hier geht es nicht um einen Titel, schon gar nicht um einen Mann. Es geht vielmehr um den Namen Gottes. Dieser Name, der Mose von Gott offenbart wurde, lässt keine Festlegung zu. Er kann auch verschieden übersetzt werden: "Ich bin, der ich bin", "Ich werde sein, der ich sein werde" oder - was mir am besten gefällt - "Ich bin für dich da" (vgl. 2.Mose 3,14). Der hebräische Buchstabenbestand dieses Begriffs "Herr" erinnert an diese Bedeutungsfülle. Schon in diesem Namen wird zum Ausdruck gebracht, in welcher Weise dieser "Herr" Israels Gott sein will. Er meint es gut mit seinem Volk, denn er befreit Israel aus Ägypten, wie es im Psalm 81 weiter heißt.

Wer diesem Herrn vertraut, wird erlöst aus allen Zwängen. Das gilt für jeden Menschen. Er ist ein "Erlöser-Gott". Er rettet - das bedeutet "Jesus" auf Hebräisch. Deshalb heißt sein Sohn so. Das ist die frohe Botschaft des Psalms für uns. (Sch-B)

Nach seinem Bilde

Gott, dessen Wort und Willen sich unsere Welt und alles Leben verdanken, ist nicht das Produkt philosophischer Gedankenspiele oder theologischer Projektionen. Gott, der Ewige und der Lebendige, hat es nicht nötig, dass wir Menschen ihn in geisteswissenschaftlichen Gedankenketten oder in naturwissenschaftlichen Laborversuchen nachweisen.

Gott hat alle Männer und alle Frauen "nach seinem Bilde" geschaffen. Nicht, damit Einzelne von uns sich hier auf Erden als arrogante Herrgötter aufspielen, anmaßend über das Leben anderer entscheiden oder kleinkariert über die Moral anderer Menschen urteilen. Gottebenbildlich geschaffen sind wir, damit wir Verantwortung übernehmen für Frieden und Gerechtigkeit. Vor allem aber hat uns Gott nach seinem Bilde geschaffen, damit wir sein Wort hören und verstehen können, damit wir in einer vertrauensvollen Beziehung zu ihm leben, sterben und auferstehen.

Tipp:

LIEDVERS:
Geist des Glaubens, Geist der Stärke, des Gehorsams und der Zucht, Schöpfer aller Gotteswerke, Träger aller Himmelsfrucht; Geist, der einst der heilgen Männer, Kön'ge und Prophetenschar, der Apostel und Bekenner Trieb und Kraft und Zeugnis war.
Philipp Spitta (EG 137,1)

Bibellese:

Psalm 81
Epistel: 1.Korinther 12,4-11
Evangelium: Matthäus 16,13-19
Predigttext: Epheser 4,11-16

Lied:

Ist Gott für mich, so trete
[EG 351 GL 359 ErG 656]



Impressum | © 2018 NEV

Neukirchener Erziehungsverein
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 3920
E-Mail: info@neukirchener.de