Start
Arbeitsbereiche
Nachrichten
Kalender
Über uns
Verlag
Stellen
Spenden
Kontakt

Neukirchener Kalender 2017

Mittwoch, 20. September 2017

Der HERR, der Gott des Lebensgeistes für alles Fleisch, wolle einen Mann setzen über die Gemeinde. (4.Mose 27,16)

Was Mose von Gott bittet, ist erstaunlich. Denn eigentlich hätte er allen Grund, sich in der Frage nach einem Nachfolger herauszuhalten. Er durfte das versprochene Land zwar sehen, aber wie sein Bruder Aaron würde er es nicht betreten. Das könnte ihn auch verbittern. Mose aber ist nicht bitter. Er bittet Gott um einen Nachfolger. Gott, Herr des Lebens und Herr über den Tod, hat die Übersicht. Darauf vertraut Mose. Er nennt Gott keine Person. Aber er formuliert seine Vorstellung über seinen Nachfolger. Der soll zum einen vor dem Volk "aus- und eingehen" wie ein militärischer Führer. Zum andern soll er das Volk "aus- und einführen" wie ein Hirte seine Schafe. Später wird Jesus dieser Hirte sein, der seiner Herde vorausgeht. Josua, der Namensvetter von Jesus, wird von Gott als Nachfolger Moses erwählt. Und Mose stimmt zu. Dieses Vertrauen brauchen wir! Gott führt sein Volk zum Ziel. Dazu sucht er sich seine Mitarbeiter. (Z-D)

Nachfolger

Als Verantwortlicher hat er jahrzehntelang die Finanzgeschäfte der Kirchengemeinde getätigt. Er hat beste Arbeit in seinem Leitungsamt geleistet. Die Finanzen sind wohl geordnet. Nun steht sein verdienter Ruhestand an. Er könnte mit bestem Gewissen alles aus den Händen geben. Wer seine Nachfolge antreten wird, wird dieses wichtige Amt mit großer Gelassenheit übernehmen können. Aber der Kirchenpfleger weiß: Die korrekte Verwaltung des Geldes ist das eine. Dafür wird sich jemand finden lassen. Ein anderes ist die Verwendung des Geldes. Es soll sinnvoll und zum Wohl der Menschen eingesetzt werden. Dazu aber braucht es einen Menschen, in dem der Geist Gottes Raum hat. Die Suche nach so einem Menschen will er nicht dem Zufall überlassen. Und so beten der Kirchenpfleger und mit ihm die Verantwortlichen um eine Person, die geschäftstüchtig und mit Gottes Geist begabt ist.

Tipp:

LESETIPP:
Gregor Henckel-Donnersmarck: Reich werden auf die gute Art. Vermögenstipps eines Geistlichen. 192 S., kt., 9,99 € (Verlag Herder). - Der ehemalige Manager und Zisterzienser-Abt Gregor Henckel-Donnersmarck ist überzeugt: "Die christliche Lehre ist nicht dazu da, uns reich zu machen. Vielmehr soll sie uns den Weg zu Gott weisen. Fragt mich aber jemand, der sich auf gute Art Wohlstand schaffen möchte, um Rat, dann weiß ich, was ich ihm sagen kann."

Bibellese:

4.Mose 27,12-23
Kirchenjahreslese: Philemon 1,1-22

Lied:

Lass mich, o Herr, in allen Dingen
[EG 414 GL 446 ErG (810)]



Impressum | © 2017 NEV

Neukirchener Erziehungsverein
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 3920
E-Mail: info@neukirchener.de