Start
Arbeitsbereiche
Nachrichten
Kalender
Über uns
Verlag
Stellen
Spenden
Kontakt

Monatsspruch

Es ist keiner wie du, und ist kein Gott außer dir.

2. Samuel 7,22

Millionen Götter sollen es sein, die man in hinduistischen Tempeln verehrt. Der Pura Penataran Agung Lempuyang Tempel ist der höchste einer ganzen Reihe von Tempeln auf Bali, die immer weiter nach oben auf den Berg führen. Dort öffnet sich ein Tor in den Himmel, links und rechts streng bewacht von gedachten Gottheiten höchsten Ranges. Diese opulente Fülle göttlicher Wesen, mag einem sparsamen Gemüt reichlich übertrieben scheinen. Die Bibel nennt es schlicht schlecht. Denn nicht für jeden Fall einen Gott, sondern auf jeden Fall den einen Gott brauchen wir. Der ist so einzigartig, dass weder goldene Figuren noch goldenes Licht mit ihm vergleichbar sind. Wenn sich der Himmel weitet, wenn das Dunkel den Atem raubt, wenn die Seele jubiliert wie eine Feldlerche oder verkümmert wie eine Wasserlache, wird klar, wie Gott ist. Unsichtbar, unvorstellbar, unvergleichbar und unteilbar ist er für uns da. So sehr liebt er jeden Menschen, dass er sich auch alles Vergleichen verbittet.
Der Philosoph Nitzsche hatte über einen „Gottestod“ spekuliert. Heute spricht man schon von einer „Gottesverdunstung“. Gott ist eine ausgeleierte Vorstellung für die Rätsel des Lebens, denken viele. Braucht man nicht mehr. Stattdessen hängen sie sich Amulette ins Haus oder Aktien ans Herz. Doch Gott ist so anders als alle Vorurteile und Vorstellungen, die „Gott“ genannt werden. In jedem Lachen und jedem Leiden ist er uns nahe. Mit jeder Frage und jeder Freude macht er uns lebendig.



Impressum | © 2019 NEV

Neukirchener Erziehungsverein
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 3920
E-Mail: info@neukirchener.de