Start
Arbeitsbereiche
Nachrichten
Kalender
Über uns
Verlag
Stellen
Spenden
Kontakt

Monatsspruch

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden.

Lukas 24,5.6

Als der Sektengründer Sun Myung Moon vor fünf Jahren starb, sollen Zehntausende Menschen nach Kapyong gereist sein, um von ihm Abschied zu nehmen. Als Lady Diana vor zwanzig Jahren starb, sollen 2,5 Milliarden Menschen die Trauerfeier verfolgt haben. Als Jesus vor 2000 Jahren starb, soll nur eine Handvoll Vertrauter seine Bestattung organisiert haben. Erst aus Furcht, dann aus Freude spielt das Grab bei ihm keine Rolle, auch nicht das Gedächtnis an den Verstorbenen. Deswegen gibt es in Jerusalem auch kein Mausoleum für den Leichnam und keinen Tempel für den Religionsstifter, von der umstrittenen Grabeskirche einmal abgesehen. Denn der Tod hat bei Jesus nichts zu lachen, wir dagegen umso mehr! Weil Jesus voller Leben ist, wird alles Leben voller Glück sein. Tod und Leben sind wie durch eine tiefe Kluft voneinander getrennt. Aber er überwindet die Kluft und springt aus den Schatten des Todes ins Licht des Lebens. „Er war ins Grab gesenket, der Feind trieb groß Geschrei; und eh er’s vermeint und denket, ist Christus wieder frei“ (Paul Gerhardt). Mauern aus Trauer und Erinnerungen, Grabsteine für endlose Zeiten und Blumen, um das Schlimmste zuzudecken, beherrschen die Friedhöfe. Und wenn Tote Opfer blinder Gewalt waren wie Jesus, dann ist die Ratlosigkeit nicht zu stoppen. Deshalb ist der Lebende für Lebende da, um die Tränen zu trocknen und den Triumph zu trainieren. Bei Christus ist alles Leben und für alle und für alle Zeit.



Impressum | © 2017 NEV

Neukirchener Erziehungsverein
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 3920
E-Mail: info@neukirchener.de