Ausbildung zum Erzieher (w/m/d)

Formen der Ausbildung

  • zweijährige schulische Ausbildung (Vollzeitform) mit dem sich anschließenden einjährigen Berufspraktikum
  • dreijährige schulische Ausbildung mit einer integrierten beruflichen Tätigkeit

    Berufsbild der Erzieherin / des Erziehers (w/m/d)

    Staatlich anerkannte Erzieher (w/m/d) arbeiten selbstständig in verschiedenen sozialpädagogischen Praxisfeldern mit Kindern, Jugendlichen, Familien und mit Menschen mit Behinderung. Sie begegnen Menschen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen und Interessen. Sie  müssen sich einstellen können auf Lebenssituationen und soziale Zusammenhänge, die sich oft sehr deutlich von den eigenen Erfahrungen unterscheiden.

    Aufgaben, Ziele und Arbeitsfelder

    • Abschluss der Fachoberschule, Fachrichtung Sozial– und Gesundheitswesen (FOS 11/12)
    • oder Hochschulzugangsberechtigung (AHR/FHR) und 900 Stunden zusammenhängende Praxis (6 Monate 39 Std./12 Monate 19,5 Std.) im sozial-/heilpädagogischen Bereich (entgeltliches Praktikum)
    • oder Zeugnis der Fachoberschulreife und zweijährige einschlägige Berufsausbildung z.B. Sozialhelfer (w/m/d)
    • oder Zeugnis der Fachoberschulreife und dreijährige Berufsausbildung und mindestens 900 Stunden zusammenhängende Praxis (6 Monate 39 Std./12 Monate 19,5 Std.) in einer sozialpädagogischen/heilerziehungspflegerischen Einrichtung (entgeltliches Praktikum)
    • oder schulischer Teil der FHR z.B. nach Klasse 12 und 1 Jahr gelenktes Praktikum im sozial-/heilpädagogischen Bereich

    Anforderungen

    • abgeschlossene 10-jährige allgemeine Schulbildung, Fachoberschulreife oder abgeschlossene Berufsausbildung
    • Interesse am Gesundheitswesen
    • Freude an Teamarbeit und am Umgang mit Menschen
    • Interesse am Erwerb von Fachwissen aus Pflege und Medizin
    • Freude an selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
       

    Erzieherausbildung im NEV (Vollzeit)

    Erzieherausbildung im NEV (Teilzeit)

    Unsere freien Ausbildungsstellen