Stellenportal

Erzieher / Sozialpädagoge (w/m/d) für stationäre Jugendeinrichtung Heckratshof - Untersuchungshaftvermeidung

Stellenart: Kinder- und Jugendhilfe
Arbeitsbereich: Sozial- und Gesundheitswesen
Arbeitszeiten: Vollzeit
Berufserfahrung: Berufseinsteiger
Art der Beschäftigung: befristet
Erfahrung: Mit Berufserfahrung
Arbeitsort: Neukirchen-Vluyn

 

Jugendhilfe in einem außerordentlichen Kontext: Untersuchungshaft-Vermeidung und –Verkürzung für männliche Jugendliche. In einem Restbauernhof "Heckratshof" betreuen wir Jugendliche als Alternative zu Untersuchungshaft. Wir bieten ihnen eine Auseinandersetzung mit ihrer Biographie und ihren Straftaten. Gleichzeitig bieten wir Leistungen für die Gerichte und die Gesellschaft. Weitere Infos: https://www.stop-andgo.de/der-film/index.html

Die Gruppe ist Teil des Kinder- und Jugenddorfes. Wir bieten Beziehung und Auseinandersetzung in einem intensivpädagogischen Rahmen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine zunächst befristete Vollzeitbeschäftigung mit 39 Stunden/Woche.
  • ein attraktives Vergütungspaket basierend auf einer diakonischen Tarifregelung zzgl. Kinderzulage für jedes Kind, für das Sie Kindergeld erhalten, jährliche Zahlung einer Sonderzuwendung und eine geförderte betriebliche Altersversorgung.

Beispiel: Als Erzieher (w/m/d) mit 3-jähriger Berufserfahrung erhalten Sie eine Grundvergütung in Höhe von 3.325 Euro (basierend auf 39 Std. / 39 Std.).

  • hervorragende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl extern, als auch an unserer hauseigenen Fortbildungsakademie sowie an einem Nachwuchsförderprogramm.
  • Berücksichtigung von Familie, Beruf und Gesundheit bei der Arbeitszeitgestaltung.
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz in einer überregional bekannten Einrichtung im Herzen von Neukirchen-Vluyn.
  • die Mitarbeit in einem aufgeschlossenen Team mit wenig Fluktuation.
  • 30 Tage Erholungsurlaub plus 1 Brauchtumstag.
  • ein Begrüßungsgeschenk und weitere Mitarbeiterrabatte.

Ihre Aufgaben:

  • Sie übernehmen die umfassende Betreuung von bis zu 8 Jungen im Alter von 14-19 Jahren, die alternativ zur Untersuchungshaft untergebracht sind.
  • Sie gestalten Angebote in den Bereichen emotionale Kompetenz und Verantwortungsübernahme.
  • Sie bereiten die Jugendlichen intensiv auf ihre Hauptverhandlung vor und kooperieren mit allen Verfahrensbeteiligten.
  • Sie dokumentieren die Entwicklungsprozesse und können diese auch vor Gericht vertreten.

 

Unabhängig von Ihrer Konfession identifizieren Sie sich mit dem Diakonischen Auftrag und gestalten diesen gerne mit.

 

Sie bringen mit:

  • Sie haben eine pädagogische Fachausbildung, z.B. zum Erzieher (w/m/d), Sozialpädagogen (w/m/d), Sozialarbeiter (w/m/d), Heilpädagogen (w/m/d) oder vergleichbar.
  • Sie haben idealerweise Erfahrung in der stationären Jugendhilfe. 
  • Wünschenswerterweise verfügen Sie über handwerkliche Fähigkeiten, die Sie bereit sind in den Alltag der Gruppe zu integrieren.
  • Sie besitzen die Fähigkeit, ihr eigenes Handeln transparent zu machen.
  • Sie sind bereit, ihr eigenes Handeln kritisch zu reflektieren.
  • Sie verfügen über gute soziale und kommunikative Kompetenzen.
  • Vorlage bei einer beabsichtigten Einstellung erforderlich:
    • Für nach 1970 geborene Bewerber/innen der Nachweis einer Masernschutzimpfung oder einer durchgemachten Masernerkrankung (Titernachweis).
    • Nachweis der persönlichen Eignung zur Betreuung und Beaufsichtigung von Minderjährigen (Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 30a Abs. 2 BZRG).

Ihre Fragen beantwortet gerne:

 

Dieter Rittinghaus, Einrichtungsleitung, 02845/392-2474 

 

Bitte bewerben Sie sich bis zum 15.04.2021.