Stellenportal

Sozialpädagoge (w/m/d) für die Ambulante Hilfe im Rhein-Erft-Kreis

Stellenart: Kinder- und Jugendhilfe
Arbeitsbereich: Sozial- und Gesundheitswesen
Arbeitszeiten: Teilzeit
Berufserfahrung: Keine Angabe
Art der Beschäftigung: unbefristet
Erfahrung: Keine Angaben
Arbeitsort: Kerpen

Aus dem Bürostandort, der zentral in Hürth –Efferen, direkt hinter der Stadtgrenze nach Köln gelegen ist und eine gute Anbindung sowohl durch die Straßenbahnlinie 18 nach Köln und Bonn, als auch zur A4 bietet, arbeitet das Team der pädagogischen Mitarbeitenden, ambulant aufsuchend schwerpunktmäßig in der Sozialpädagogischen Familienhilfe, den Erziehungsbeistandschaften und der sozialpädagogischen Einzelbetreuung von Jugendlichen und Heranwachsenden für die im Rhein-Erft-Kreis zugehörenden Jugendämter.

Das Team und die Büroleitung Frau Tefehne freuen sich über Verstärkung, um den durch die Jugendämter angefragten Hilfen die jeweils passende Hilfe zukommen zu lassen.

Bewerben Sie sich jetzt als Sozialpädagoge (w/m/d) für eine unbefristete Teilzeitbeschäftigung mit 35 Stunden/Woche:

 

Wir bieten Ihnen:

  • Wir bieten ein attraktives Vergütungspaket nach Tarifvertrag inkl. weiterer Zulagen und Sonderzahlungen verbunden mit regelmäßigen Tariferhöhungen. 
  • Wir gewähren 30 Tage Erholungsurlaub plus 1 Brauchtumstag.
  • Wir bieten Corporate Benefits an.
  • Wir belohnen Ihre Empfehlung neuer Kollegen mit der Prämienvergütung „Mitarbeitende werben Mitarbeitende“ (500 € je geworbenem Mitarbeitenden).
  • Wir bieten die Möglichkeit des Fahrradleasings über Jobrad.
  • Viele weitere Vorteile, die Sie hier finden: Erfahren Sie mehr über den Neukirchener Erziehungsverein als Arbeitgeber.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie führen eigenverantwortlich die ambulanten, erzieherischen Hilfen gem. §§ 27 ff. SGB VIII mit Eltern, Kindern und Jugendlichen durch. Sie zeigen eine wertschätzende Haltung und verfügen über die Fähigkeit, Beziehungen mit Kindern, Jugendlichen und Familien in besonderen Lebenslagen zu gestalten.
  • Sie unterstützen und begleiten junge Menschen im Verselbständigungsprozess in der eigenen Wohnung und stellen hierbei Ihre Kreativität im Umgang mit herausfordernden Situationen unter Beweis.
  • Sie arbeiten mit Jugendämtern, Schulen und anderen Institutionen zusammen und sind flexibel in der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit (überwiegend am Nachmittag und frühen Abend) entsprechend der Aufträge des Jugendamtes und den Erfordernissen der zu betreuenden Kindern, Jugendlichen und ihren Familien.
  • Sie sind im Besitz eines PKW-Führerscheins und sind bereit, den eigenen PKW im Dienst einzusetzen (Fahrtkostenerstattung möglich).

 

Sie bringen mit:

  • Sie sind staatlich anerkannter Sozialpädagoge (w/m/d) oder Sozialarbeiter (w/m/d).
  • Sie verfügen idealerweise über eine erlebnispädagogische Weiterbildung oder haben Erfahrung in systemischer Beratung.
  • Sie sind kommunikativ, ressourcenorientiert, kooperativ, flexibel und arbeiten gerne in einem kleinen ländlichen Team.
  • Vorlage bei einer beabsichtigten Einstellung erforderlich:
    • Nachweis der persönlichen Eignung zur Betreuung und Beaufsichtigung von Minderjährigen (Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 30a Abs. 2 BZRG).

Unabhängig von Ihrer Konfession identifizieren Sie sich mit dem Diakonischen Auftrag und gestalten diesen gerne mit.

 

 

Ihre Fragen beantwortet gerne:

 

Ursula Beck, Bereichsleitung Regionalverbund Köln, 0163-7986601

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30. Juni 2022. Eine Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Termin.