Spenden & Helfen

Hey Corona, mach mal Pause!

Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause! Hey Corona, mach mal Pause!

Was wird benötigt?

Ruhe- und Entspannmungsraum

1.460 € fehlen noch von 1.500 €

Wir haben ungenutzte Räume, die wir u.a. in einen Ruhe- und Entspannungsraum einrichten wollen. Rückzugsmöglichkeiten, chillen, abschalten - ganz wichtig für die Kinder und Jugendlichen.

2.67 % finanziert

Holzwerkstatt

2.000 € fehlen noch von 2.000 €

Ein weiterer ungenutzter Raum soll zur Holzwerkstatt umgewandelt werden. Wir benötigen Werkzeuge, Holz und Leim, Schrauben und viele mehr, damit die Kinder ihre Träume handwerklich umsetzen können.

0 % finanziert

Bodentrampolin

2.450 € fehlen noch von 2.500 €

Davon träumen alle Kinder und Jugendliche: ein fest im Boden verankertes Trampolin, auf dem sie nach Herzenslust hüpfen und springen und so ihrer Freude aber auch ihrer Wut freien Lauf lassen können.

2 % finanziert

Spielbereiche im Außengelände

7.500 € fehlen noch von 7.500 €

Hier wurde begonnen, aber nicht vollendet: neue Rasenflächen und Spielbereiche müssen angelegt werden, ein neuer Basketballkorb soll her, Roller und Bälle werden benötigt.

0 % finanziert

Übungsleiterscheine, Trampolischein für Betreuer

1.500 € fehlen noch von 1.500 €

Damit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kinder in sportlichen Aktivitäten anleiten können und dürfen, müssen sie diese Lizenzen nachweisen.

0 % finanziert

Videoschnittplatz für ältere Jugendliche

2.000 € fehlen noch von 2.000 €

Ein Videoschnittplatz zur Bearbeitung von Videos wünschen sie unsere älteren Jugendlichen.

0 % finanziert

Hey Corona, mach mal Pause!

Wenn in diesen besonderen Tagen das Telefon von Eva Smits klingelt, sind am anderen Ende meist Kinder, Jugendliche oder deren Eltern auf der Suche nach Abwechslung in ihrem Corona-Alltag. Mal was anderes tun, soziale Kontakte haben oder einfach mal raus aus dem eingeschränkten Lebensraum. Für diese „Corona-Pause“ öffnet das Jugendzentrum Klingerhuf des Neukirchener  Erziehungsvereins die Türen. Kleine, feste Gruppen von Kindern und Jugendlichen können das Haus am Waldrand von Neukirchen-Vluyn nachmittags für 90 Minuten besuchen. Betreuer, Kinder und ihre Eltern sind überglücklich, dass das momentan überhaupt möglich ist.

In der kleinen 3-Zimmer-Wohnung unterm Dach eines Mehrfamilienhauses, wenige Minuten vom Waldrand entfernt, leben Mia (7) und ihr Bruder Fabio* (9). Mit ihren 15 Monate alten Zwillingsschwestern und ihren Eltern ist es etwas beengt, aber man kommt zurecht. Die Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie haben die Lebenssituation, wie in vielen anderen Familien auch, aber deutlich verändert. Einschränkungen, Home-Schooling und Home-Office machen das Miteinander auf engstem Raum zu einer Zerreißprobe. Abwechslung tut da not. Durch ihre Teilnahme an Ferienfreizeiten kennen Mia und Fabio das Jugendzentrum bereits und haben hier auch wichtige Freundschaften geschlossen.

Eva Smits und Sascha Kellers kennen Mia und Fabio gut. Mit viel Herzblut und tatkräftiger Unterstützung ihrer Kollegen gestalten sie ein coronakonformes Angebot für ihre jungen Besucher: „Gerade jetzt erkennen wir bei Mia und Fabio, dass die beengte häusliche
Situation ihnen nicht guttut und ihnen seelischen Schaden zufügt. Unsere Angebote im Jugendzentrum sind deshalb so wichtig. Hier schaffen wir Raum, um aus dem Corona-Alltag ausbrechen zu können.“


Mia und Fabio hatten Glück, dass sie das Jugendzentrum kennengelernt haben. Ihre Familie wird im Rahmen einer sozialpädagogischen Familienhilfe betreut. Die Sozialpädagoginnen dort stellten den Kontakt zu Eva Smits und Sascha Kellers her. Seitdem kommen die beiden regelmäßig, werden angeleitet und unterstützt. Sie knüpfen Kontakte zu Gleichaltrigen und können so Abstand zum Alltag finden.

WOFÜR BENÖTIGEN WIR IHRE SPENDE?

Das Jugendzentrum verfügt über ungenutzte Räume, die für einen Ruhe- und Entspannungsraum sowie eine kleine Holzwerkstatt
hergerichtet werden könnten. Im Außenbereich wurden bereits einige freizeitgestalterische Arbeiten vorgenommen. Hier träumen
die Kinder von einem Bodentrampolin und einem neuen Basketballkorb. Die Betreuer würden sich freuen, für das Anleiten sportlicher Aktivitäten den Übungsleiterschein machen zu können. Und die älteren Jugendlichen würden gerne Videoprojekte realisieren und benötigen dafür die technische Ausrüstung.

Spendenbarometer

1 %
finanziert
3
Spenden
16.910 €
fehlen noch

 

JEDES KIND SOLL BEI UNS INDIVIDUELLE UND BEDARFSGERECHTE
HILFEN AN LEIB UND SEELE ERHALTEN

Unser Spendenkonto
IBAN:  DE 3035 0601 9000 0000 8486

Hilfen zum Leben

Der Neukirchener Erziehungsverein ist ein evangelisches Sozialwerk in der Kinder- und Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe.

Als einer der größten Jugendhilfeträger in Deutschland betreuen der Erziehungsverein und die Tochtergesellschaft Paul Gerhardt Werk in Berlin und Brandenburg über 3800 Kinder, Jugendliche und deren Familienangehörige in zehn Bundesländern. In den Ambulanten Hilfen bieten wir Familien unterstützende Hilfen an. Dazu gehören auch Möglichkeiten der Frühförderung bei sozial schwachen Familien. Kinder, die in Regelschulen nicht zurechtkommen, unterrichten wir in unserem Förderschulverbund oder in heilpädagogischen Tagesgruppen.Traumatisierende Gewalterfahrungen können einige der Gründe sein, weshalb Kinder nicht mehr bei ihren Familien leben können. Ihnen geben wir ein neues Zuhause, zum Beispiel in unserem Neukirchener Kinder- und Jugenddorf oder anderen stationären Einrichtungen. Wir greifen auch auf Erziehungsstellen, Familiengruppen und Projektstellen zurück. Mit Angeboten des Betreuten Wohnens begleiten wir Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben.

In der Altenhilfe ist der Erziehungsverein seit den 1980er Jahren verstärkt tätig. In drei stationären Seniorenpflegeeinrichtungen, zwei Tagespflegen und der ambulanten Diakoniestation erhalten pflegebedürftige Menschen professionelle Pflegeangebote und Unterstützung.

In verschiedenen Wohngruppen und –heimen der Behindertenhilfe betreut der Erziehungsverein zudem Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichen geistigen und schwerstmehrfachen Behinderungen. Angeboten werden auch Entlastungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, die in ihren Familien leben.

 

Ihr Kontakt
Robert van Beek
Fundraising
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 / 392-1380
Fax: 02845 / 392-1390
Nehmen Sie Kontakt auf

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.