Neukirchener Kalender

Heutiges Kalenderblatt

Seit der Neukirchener Kalender 1890 zum ersten Mal erschien, ist er für viele Menschen weltweit eine unverzichtbare Hilfe, den Kontakt zu Gott nicht zu verlieren. In zwei Texten wird über den aktuellen Abschnitt der Ökumenischen Bibellese nachgedacht – der geistliche Impuls für den Tag wird durch ein Beispiel, eine Erzählung oder ein Gebet veranschaulicht. Tipps zu empfehlenswerten Büchern, Hinweise zu besonderen Personen der Kirchengeschichte und passende Liedangaben ergänzen die Andacht. Inzwischen gibt es den Neukirchener Kalender in unterschiedlichen Abreiß- und Buchausgaben und natürlich auch digital.

22.09.2021

Feste Speise aber ist für die Vollkommenen, die durch den Gebrauch geübte Sinne haben, Gutes und Böses zu unterscheiden.

Hebräer 5,14

Mit den „Vollkommenen“ sind in diesem Zusammenhang nicht die Perfekten und Fehlerlosen gemeint. Wie könnte es das vor Gott geben? Die „Vollkommenen“ sind Gereifte, die die Erfahrungen eines Lebens mit Christus in sich tragen. Da geht es weniger um die Grundlagen des Glaubens, sondern um die Ausdauer. Sich durch nichts müde machen lassen, nicht aufgeben, sich vielmehr vom „Schwarzbrot“ des Wortes Gottes stärken lassen. Am Anfang reichen ein paar Lieblingsworte der Bibel, wie bei Babys die Milch. Später redet Gott auch durch weniger eingängige Worte zu uns. „Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach“, sagt Jesus (Lk 9,23). Auch wenn es hart kommt, wenn du Zweifel hast, wenn es im Moment keine Freude macht: Gib nicht auf! Vertraue, dass Jesus den Weg schon gegangen ist. „Schwarzbrot“ für deine Seele ist das Wissen, dass Jesus bei dir ist.

Autor: Markus Aust

Verstaubt sie noch oder lebst du schon?

Wenn ein Pärchen Hochzeit feiert, ist es in vielen Gemeinden üblich, dass der jungen Familie eine „Traubibel“ geschenkt wird, möglichst mit einem Schmuckblatt versehen, auf dem Datum und Trauspruch zu lesen sind. Doch oft verschwindet das schwer verständliche Buch nach der Hochzeit im Bücherregal oder später auf dem Dachboden. Wie schade! Wenn die beiden einen Gutschein für ein Festbankett geschenkt bekämen, wo es die kulinarischsten und exotischsten Gerichte zu essen gibt, auserlesene Weine und Säfte zu trinken, dann würde der Gutschein doch nicht ins Kochbuch gelegt! So ähnlich ist das auch mit der Bibel. „Wir werden in der Bibel immer gerade so viel finden, als wir suchen: Großes und Göttliches, wenn wir Großes und Göttliches suchen; Wichtiges und Historisches, wenn wir Wichtiges und Historisches suchen; überhaupt nichts, wenn wir überhaupt nicht suchen!“ (Karl Barth).

LESETIPP:
Eberhard Busch: Mit dem Anfang anfangen. Stationen auf Karl Barths theologischem Weg. 252 S., Pb., s/w-Abb., 21,90 € (TVZ). – Eberhard Busch regt dazu an, genau hinzuhören, was Karl Barth (1886–1968) in seiner Zeit gesagt hat und was er uns heute sagen würde. Denn Theologie hat nach Barths Auffassung die Aufgabe, sich einzumischen und die Probleme der Zeit zu benennen. Dabei hat sie, wenn nötig, auf eine vergessene Wahrheit zu pochen.

Bibellese

F: Hebräer 5,11–6,8 · K: Markus 5,21–24.35–43

Lied

O Gott, du höchster

EG 194 GL (159) ErG (259)

Herbstanfang

Spendenprojekt - Theater - Vitaminspritze für die Seele

Kalender kaufen

Unsere Kalender-APPS für Android und iOS