Spenden & Helfen

Raum für Freiraum

Raum für Freiraum Raum für Freiraum Raum für Freiraum Raum für Freiraum Raum für Freiraum Raum für Freiraum

Was wird benötigt?

Sitzecke herrichten

4.500 € fehlen noch von 5.000 €

Mit dieser Summe können die Mädchen aus Haus Elim unter Anleitung Ihrer Betreuer und mit Unterstützung der Gärtner eine Sitzecke herrichten. Ein Schreiner baut mit ihnen die Sitzmöbel, im Atelier entstehen Kissen, Decken und schöne Accessoires.

10 % finanziert

Raum für Freiraum

Ein Wohlfühlort für Mädchen in Haus Elim

Julia, Thea und Sophie (Namen zum Schutz der Persönlichkeit geändert) brauchen dringend eine Auszeit. Sie müssen reden, eine aktuelle Situation aus dem Gruppenalltag besprechen, ganz ungestört. Sie brauchen einen Rückzugsort außerhalb der Wohngruppe, außerhalb ihrer Zimmer. Doch einen solchen Rückzugsort suchen sie auf dem Gelände von Haus Elim, dem Mädchenwohnheim des Erziehungsvereins, leider vergebens.

Natürlich gibt es Orte auf dem weitläufigen Gelände in Neukirchen, die etwas abgelegen sind und an denen sich die Mädchen treffen können. Aber es sind keine Wohlfühl-Räume, an denen sie sich gerne aufhalten möchten. So steht zum Beispiel ein alter Unterstand auf dem Gelände zur Verfügung. Hier aber lagern bloß ein paar alte, klapprige Gartenstühle. Das Dach hat Löcher, und es ist darüber hinaus ein gut einsehbarer Ort direkt gegenüber dem Verwaltungstrakt. Hier finden bestimmt keine vertraulichen Gespräche statt, hierhin zieht sich kein Mädchen bei Liebeskummer oder Problemen mit Erziehern oder Freundinnen zurück.

Das Gelände bietet eigentlich viel mehr. Hinter dem Reitstall oder neben dem Sportplatz gibt es einige Flächen, die sich für schön gestaltete Sitzecken gut eignen würden. Am alten Hühnerstall haben die Mädchen bereits unter fachkundiger Anleitung begonnen, ein Gebüsch zu roden und den Boden vorzubereiten. Hier soll eine kleine gepflasterte Terrasse entstehen, ein Gartentisch und einige Stühle unter einer Pergola sollen zur gemütlichen Sitzecke werden.

Ein paar Meter weiter, am Sportplatz, gibt es verwinkelte Ecken, die sich hervorragend eignen würden, um einen abgeschotteten Sitzbereich mit Outdoor-Lounge-Möbeln zu gestalten. Eine ortsansässige Spedition hat zugesagt, Paletten zur Verfügung zu stellen, aus denen die Mädchen dann stylische Sitzmöbel bauen können. Kissen wollen sie selbst nähen und es sich richtig gemütlich machen.

Einladende Rückzugsmöglichkeiten

Mit Ihrer Unterstützung und Ihren Spenden können wir den Mädchen in Haus Elim einladende und schön gestaltete Openair-
Rückzugsmöglichkeiten schaffen. Pflaster- und Holzbauarbeiten könnten finanziert werden, ebenso die Anschaffung von Mobiliar oder Material zum Selberbauen, Stoffe für Decken und Kissen und Dekomaterial. Die Mädchen träumen davon, es sich draußen schön und gemütlich zu machen.

„Diese Rückzugsorte sind für unsere Mädchen sehr wichtig. Raus aus der Gruppe und aus belastenden Situationen, sich zurückziehen können, und das alles an der frischen Luft. Gerade Mädchen mit Depressionen, oftmals psychisch stark belastet, brauchen sichere, geschützte, ruhige und liebevoll gestaltete Orte.“ (Melanie Klein, Leiterin von Haus Elim)

Spendenbarometer

10 %
finanziert
1
Spenden
4.500 €
fehlen noch

 

JEDES KIND SOLL BEI UNS INDIVIDUELLE UND BEDARFSGERECHTE
HILFEN AN LEIB UND SEELE ERHALTEN

Unser Spendenkonto
IBAN:  DE 3035 0601 9000 0000 8486

Hilfen zum Leben

Der Neukirchener Erziehungsverein ist ein evangelisches Sozialwerk in der Kinder- und Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe.

Als einer der größten Jugendhilfeträger in Deutschland betreuen der Erziehungsverein und die Tochtergesellschaft Paul Gerhardt Werk in Berlin und Brandenburg über 3800 Kinder, Jugendliche und deren Familienangehörige in zehn Bundesländern. In den Ambulanten Hilfen bieten wir Familien unterstützende Hilfen an. Dazu gehören auch Möglichkeiten der Frühförderung bei sozial schwachen Familien. Kinder, die in Regelschulen nicht zurechtkommen, unterrichten wir in unserem Förderschulverbund oder in heilpädagogischen Tagesgruppen.Traumatisierende Gewalterfahrungen können einige der Gründe sein, weshalb Kinder nicht mehr bei ihren Familien leben können. Ihnen geben wir ein neues Zuhause, zum Beispiel in unserem Neukirchener Kinder- und Jugenddorf oder anderen stationären Einrichtungen. Wir greifen auch auf Erziehungsstellen, Familiengruppen und Projektstellen zurück. Mit Angeboten des Betreuten Wohnens begleiten wir Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben.

In der Altenhilfe ist der Erziehungsverein seit den 1980er Jahren verstärkt tätig. In drei stationären Seniorenpflegeeinrichtungen, zwei Tagespflegen und der ambulanten Diakoniestation erhalten pflegebedürftige Menschen professionelle Pflegeangebote und Unterstützung.

In verschiedenen Wohngruppen und –heimen der Behindertenhilfe betreut der Erziehungsverein zudem Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichen geistigen und schwerstmehrfachen Behinderungen. Angeboten werden auch Entlastungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, die in ihren Familien leben.

 

Ihr Kontakt
Robert van Beek
Öffentlichkeitsarbeit / Fundraising
Andreas-Bräm-Straße 18/20
47506 Neukirchen-Vluyn
Telefon: 02845 / 392-1380
Mobil: 0170 / 6363126
Fax: 02845 / 392-1390
Nehmen Sie Kontakt auf

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Vielen Dank für Ihre Nachricht!